Banner2

Begabungsförderung

Was verstehen wir unter Begabungsförderung und wer wird gefördert?

Unter Begabungsförderung verstehen wir eine schulische Unterstützung dabei, Begabungen zur Entfaltung zu bringen, also Lernbedingen zu schaffen, die es jedem Heranwachsenden ermöglichen, seine individuellen Potentiale bestmöglich auszuschöpfen. Außerordentliche Leistungen lassen auf Begabungen schließen und verlangen geradezu nach Förderung; geringere Leistungen lassen aber nicht den Umkehrschluss zu, hier lägen wenige oder geringe Begabungspotentiale vor oder Förderung sei überflüssig. Deshalb bieten wir ein breites Spektrum an Förderangeboten und nehmen dabei möglichst alle unsere Schülerinnen und Schüler in den Blick.

Welche Formen der Begabungsförderung gibt es an  unserer Schule?

Man kann mindestens zwei Arten von begabungsfördernden Lernbedingungen benennen.

Eine von ihnen besteht in einer individuellen Beratung, damit Schüler/innen kompetent eigene Entscheidungen treffen und umsetzen können, die ihren Lernprozess in der Schule betreffen. Beratung ist hier als Reflexionshilfe zu verstehen. Formen von „Lerncoaching“ gibt es an der Jungmannschule für jene, die Beratungsbedarf zu erkennen geben, aber auch als offenes Angebot für alle: in obligatorisch und regelmäßig stattfindenden Gesprächen mit Klassenlehrer oder Tutor, im anlassbezogenen Lernplangespräch mit Fachlehrern und auch im Rahmen von „Lernby“, wo Beratungslehrkräfte und dafür ausgebildete Oberstufenschüler/innen diejenigen dabei begleiten, die ihre Schulleistungen verbessern wollen. (Hier wird übrigens auch fachbezogene Nachhilfe angeboten.)

Zum anderen umfassen „begabungsfördernde Lernbedingungen“ das gesamte schulische Lernen, in allen denkbaren Formen und Settings. Insofern ist bereits Unterricht eine Form der Begabungsförderung und oft eine erfolgreiche. Weitere Angebote dienen als Ergänzung oder Alternative für diejenigen, die damit (noch) besser ihre Begabungen entfalten und ihre Leistung so steigern können.

Dies geschieht vor allem zusätzlich zum Unterricht. Wir bieten allen unseren Schüler/innen

  • ein breites Spektrum an Arbeitsgemeinschaften, in denen Interessen entdeckt und ausgelotet werden können, z.B. unsere Bigband, die Theater-AG,...
  • die Teilnahme an außerunterrichtlichen Wettbewerben und Veranstaltungen wie der Langen-Nacht-der-Mathematik, dem Certamen Cimbrium, dem philosophischen Essay-Wettbewerb,...die motivieren und herausfordern
  • mehrere Austauschprogramme mit Partnerschulen in Polen und Frankreich.
  • die Ausbildung zu Fachleuten für einzelne schulische Arbeitsbereiche (Schulsanitäter, Medienscouts und Medienhelfer, Bühnentechniker, Lernpaten und Streitschlichter).

Unausgelastete Schüler/innen mit auffällig guten Leistungen werden vorgeschlagen oder können sich dann bewerben für

  • das landesweite/verbundweite Enrichment-Angebot
  • verschiedene Camps, Seminare und Stipendien, die von öffentlichen oder gemeinnützigen Trägern angeboten werden
  • schulisch betreute Förderangebote wie das Europäische Jugendparlament, die Mathe-Olympiade, Jugend trainiert für Olympia oder e-twinnig-Projekte innerhalb der EU
  • die „Projektteamer Schulleben“
  • die Ausbildung zu „Schülerpaten“ (Projekt vom Land und der Deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind).

Zu den außerunterrichtlichen Förderangeboten kommen unterrichtliche hinzu, z.B.

  • die „Bläserklasse“/ die „Sportklasse“ (für Interessierte)
  • fachbezogene Wettbewerbe wie etwa der Vorlese-Wettbewerb, der Junior-AG-Wettbewerb, der Diercke-Wissenstest oder der Känguru-Mathematik-Wettbewerb (für alle Schüler/innen)
  • Teilnahme am Drehtür-Modell (Hier dürfen einzelne Schüler/innen für einen begrenzten Zeitraum den regulären Unterricht in einem Fach zu verlassen, um fachbezogen an eigenen Projekten zu arbeiten. Dieses Angebot richtet sich vor allem an in einzelnen Fächern deutlich unterforderte Schüler/innen. Prinzipiell ist auch die Aufnahme eines „Juniorstudiums“ an einer der benachbarten Universitäten in diesem Rahmen möglich.)
  • Teilspringen, d.h. die Teilnahme an Unterricht in höheren Jahrgängen, oder Überspringen von Klassen (für in den meisten Fächern stark unterforderte Schüler/innen).

Bei Fragen wenden Sie sich gern an Ulrike Thoms (Koordination der Begabungsförderung an der JMS, errreichbar über u.thoms at jms-eck.de)

Kontakt

 

Telefon_Icon.jpg

Tel. 04351 - 7326-0

Fax 04351 - 7326-50

 

Mail_Icon.jpg

Sekretariat

 

Adresse_Icon.jpg

Sauerstraße 16

24340 Eckernförde

 

Termine

55281.svg.png

Termine-PDF

No events
© 2017 Jungmannschule Eckernförde. Designed By WarpTheme